Neuer Landesvorsitzende der VFA Bayern: Dr. Norbert Englhardt

naumovic VfA Bayern

Nach dem Rücktritt des langjährigen Landesvorsitzenden Stuart Stadler wurde im Herbst am 07.10.2021 auf der Landesmitgliederversammlung Dr. Norbert Englhardt zum neuen Landesvorsitzenden gewählt.

Stuart Stadler danken wir für sein großes Engagement und insbesondere der Tatsache, dass er die VfA auch über die Landesgrenzen hinweg moderner, digitaler und nach vorne gebracht hat.

Die beiden Stellvertreter Dr. Stefan Schrammel und Martin Hautmann begrüßen, dass ein Münchner Kandidat den Vorsitz bekleidet, da diese Aufgabe Präsenz und Repräsentation in der Landeshauptstadt München und der Architektenkammer erfordert. 

Die Freischaffenden Architekten stehen zukünftig politisch vor großen Herausforderungen und der freie Beruf erfährt massiven Gegenwind, dem man entschieden entgegentreten muss. 

Dr. Norbert Englhardt, der weiterhin die Münchner Bezirksgruppe leitet, die die größte in Deutschland darstellt, sieht in seiner Doppelfunktion eine Stärkung der VfA. 

Es bestehen nun zusammen mit dem Bundesvoristzenden Alexander Schwab, der ebenfalls aktives Mitglied der Münchner Bezirksgruppe ist, die besten Voraussetzungen die Anliegen der Freischaffenden bayerischen Architekten, Stadtplaner, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und –architektinnen zu vertreten und in die Öffentlichkeit zu tragen. Zusammen mit dem Bindeglied in die Regionen, den Stellvertretern Dr. Stefan Schrammel und Martin Hautmann bildet sich somit eine schlagkräftige Spitze, die neben der Stärkung unseres Berufstandes auch aktiv daran mitwirkt, wie das Bauen Heimat erzeugt und ein ressourcenschonender Umgang unseren Lebensraum erhalten und verbessern kann. Architekten sind als Generalisten bei der Vielzahl der Aspekte die einzigen, die in der Lage sind, zwischen allen Faktoren das größtmögliche Ganze im Blick zu behalten und Mehrwert sowohl für die Umwelt als auch die Nutzer zu schaffen.