Liebe Kollegin, lieber Kollege,

naumovic VfA Bayern, VfA BW, VfA Nord, VfA RP

über uns wissen Sie sicherlich noch sehr wenig. Monatlich erhalten Sie kostenlos eine Ausgabe der Baukunst, in der Sie die Initiative Baukunst aktuell über Themen der Architektur informiert. Aber wissen und erfahren kann man niemals genug. Um ein Gebäude zu entwerfen, gilt es neben Statik und Baukonstruktion auch Gestalt, Proportion und Material zu berücksichtigen und – im besten Fall – zu beherrschen. In einer Zeit, in der durch digitale Möglichkeiten in Verbindung mit einer weiter steigenden Zahl von neuen Baumaterialien immer spektakulärere Formen des Bauens möglich werden, ist es Zeit, Entwicklung zu hinterfragen und sich damit substanziell mit der Ethik des Bauens zu beschäftigen. Was aber macht ein Bauwerk zur Baukunst und damit zu etwas Besonderem und Schützenswertem? Gibt es hierfürallgemein gültige Kriterien und wenn ja, welche sind diese? Die Initiative Baukunst ist aus der Überzeugung entstanden, dass eine fundierte gesellschaftliche und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Baukunst Kriterien schaffen kann, unsere gebaute Umwelt weiter zu verbessern. Die Gründung des Baukunst Fördervereins im Herbst diesen Jahres ist ein erster Schritt, schöne, wahre und gute Baukunst zu fördern, darüber zu diskutieren und sich auszutauschen.

Herzlichst

Stuart Stadler

Architekt VfA